X
X
Back to the top
X

Boris Cepeda

Boris Cepeda

Pianist und Dirigent Boris Cepeda wurde am 26. September 1974 in Quito, Ecuador geboren. Seit 2016 ist er Studienleiter und stellvertretender Chordirektor am Theater Münster, wo er auch Nachdirigate im Musiktheater und die musikalische Leitung von Produktionen des Jungen Theaters übernommen hat. Zwischen 2009 und 2016 war er Repetitor und stellvertretender Studienleiter am Anhaltischen Theater in Dessau. Cepeda erhielt seinen ersten Klavierunterricht im Alter von vier Jahren. Kurz danach trat er bereits im ecuadorianischen Fernsehen als Nachwuchs- und Ausnahmetalent auf. Seitdem führt ihn eine rege Konzerttätigkeit als Pianist nach Europa, Asien, Nord-, Mittel- und Südamerika. 2000 schloss er sein Studium mit Bestnote bei Professor Kurt Seibert an der Hochschule für Künste in Bremen ab. Weitere künstlerische Anregungen erhielt er von Roberto Bravo, Monique Deschausees, Boris Berman, Hans Leygraf, Hans Pålsson, Christian Zacharias und Chris Elton. Dirigierunterricht erhielt er bei Wolfgang Kluge und Prof. Joachim Harder. Als Liedbegleiter hat er mit großer Resonanz bei Publikum und Kritik Werke von Franz Schubert, Max Reger, Moritz Eggert und Aribert Reimann aufgeführt. 1998 gründete Boris Cepeda gemeinsam mit seiner Frau Katja das »Max Reger Klavierduo«, das die wichtigsten Werke Regers für diese Besetzung zur Aufführung brachte. Neben seiner vielseitigen Konzerttätigkeit arbeitet Boris Cepeda seit 1991 als Klavierlehrer  in Schulen, Musikschulen und Konservatorien in Europa, Asien und Südamerika. Seit 2019 ist er Dozent für Partitur- und Klavierauszugsspiel an der Robert Schumann Hochschule in Düsseldorf. Cepeda wirkte 1999 als Assistent der künstlerischen Leitung bei den Weidener Max-Reger-Tagen mit. Im selben Jahr gründete und leitete er das Festival für iberoamerikanische Musik in Bremen. Zwischen Juni 2002 und August 2007 war Boris Cepeda Kulturattaché der Botschaft der Republik Ecuador in Berlin. 2009 gründete er das Internationale Musikfestival „Mendelssohnfest“. Boris Cepedas erhielt u.a. den Preis der Deutschen-Schubert Gesellschaft 2009 und den Orden „Vicente Rocafuerte“ für kulturelle und künstlerische Verdienste vom ecuadorianischen Parlament 2004. Zudem war er u.a. Stipendiat des Richard Wagner Verbandes, sowie der Waldemar Koch Stiftung Bremen. Zur Zeit promoviert er an der Universität Münster über den Komponisten Maximilian Droste-Hülshoff.

Pressestimmen

testimonial-avatar

„Der einstündige Klaviergenuss beginnt mit Max Regers "Vier Spezialstudien für die linke Hand", die wohl niemand so flüssig und ausdrucksvoll beherrscht wie Cepeda..."Der Neue Tag Weiden vom 8. Juli 2005 über die CD „Boris Cepeda, piano“

testimonial-avatar

"Dem bekannten ecuadorianischen Pianisten Boris Cepeda gelang eine reife Interpretation des
Klavierkonzertes von Robert Schumann in der Berliner Philharmonie, die großen Publikumsbeifall
erhielt.“AFP, 9. Mai 2003

testimonial-avatar

"Stehende Ovationen gab es am Ende des Klavierkonzertes von Boris Cepeda im Rossini-Saal."Main Post vom 7.6.2006 über einen Klavierabend in Bad Kissingen

testimonial-avatar

"Boris Cepeda am Klavier erwies sich als absolut kongenialer Partner: sein Spiel war an Präzision nicht zu übertreffen."Main Post, Bad Kissingen über einen Liederabend im Rahmen des Kissinger Sommers am 2.7.2007

testimonial-avatar

„Gespielt werden sie in den ersten fünf Aufführungen in Dessau live, von Mitgliedern der Anhaltischen Philharmonie, unter der Leitung von Boris Cepeda. Was zu hören war, schien den Kindern in der Dessauer Premiere zu gefallen.“Mitteldeutsche Zeitung über die Premiere von "Zaubernacht", Kinderpantomime von Kurt Weill

testimonial-avatar

„Boris Cepeda hat die Musik so farbenreich arrangiert, dass man die Streicher nicht vermisst. Der Ton ist leicht und galant, die Solisten Cornelia Marschall (Bastienne) und David Ameln (Bastien) musizieren mit den Instrumenten um die Wette.“Mitteldeutsche Zeitung über die Premiere von "Bastiene und Bastienne" in Dessau

testimonial-avatar

„…das Sinfonieorchester (Münster) unter der Leitung von Boris Cepeda begleitete den Chor mit Wärme und Perfektion.“Westfälische Nachrichten über ein Konzert mit Werken von Jon Leifs.

testimonial-avatar

„Manchmal können Musiker wie Archäologen sein. Und wenn sie sich durch Bibliotheken und Archive gewühlt haben, dann wird hin und wieder ein vergessener Schatz gehoben. Chorleiter Boris Cepeda, der dem Konzertchor Münster seit vorigem Jahr vorsteht, ist dies gelungen; er hatte sich auf die Spuren eines ur-münsterschen Werkes begeben, das „seinem“ Konzertchor Münster gleichsam als Geschenk zum 200-jährigen Bestehen überreicht werden sollte. Und er fand es: Das Te Deum Nr.3 von Maximilian Friedrich von Droste-Hülshoff war für das Jubiläumskonzert maßgeschneidert – und wurde vom Konzertchor mit Verve und Wonne gesungen.“Westfälische Nachrichten über die Aufführung des Te Deums Nr.3 von Maximilian von Droste-Hülshoff

Neuigkeiten:

Online-Klavierunterricht

Ab sofort biete ich Klavierunterricht für Fortgeschrittene über Zoom und Skype an. Weitere Informationen zu diesem Angebot finden Sie hier:...

Weiterlesen

Unterricht

Aufnahmen

Frédéric Chopin: 12 Etüden op. 10 in der Steinway Gallerie Münster

  1. Étude op. 10 Nr. 1 in C-Dur von Frédéric Chopin Boris Cepeda 2:22
  2. Étude op. 10 Nr. 2 in a-Moll von Frédéric Chopin Boris Cepeda 1:27
  3. Étude op. 10 Nr. 3 in Es-Dur und Nr. 4 in cis-Moll von Frédéric Chopin Boris Cepeda 6:32
  4. Étude op. 10 Nr. 5 in Ges-Dur von Frédéric Chopin Boris Cepeda 1:44
  5. Étude op. 10 Nr. 6 in es-Moll von Frédéric Chopin Boris Cepeda 3:14
  6. Étude op. 10 Nr. 7 in C-Dur von Frédéric Chopin Boris Cepeda 1:31
  7. Étude op. 10 Nr. 8 in F-Dur von Frédéric Chopin Boris Cepeda 2:21
  8. Étude op. 10 Nr. 9 in f-Moll von Frédéric Chopin Boris Cepeda 1:58
  9. Étude op. 10 Nr. 10 in As-Dur von Frédéric Chopin Boris Cepeda 2:16
  10. Étude op. 10 Nr. 11 in As-Dur von Frédéric Chopin Boris Cepeda 2:45
  11. Étude op. 10 Nr. 12 in C-Moll von Frédéric Chopin Boris Cepeda 2:35

Kontakt


    Datenschutz

    Boris Cepeda 2020